Diözesanlager 2018

9. August 2018

In Königsdorf, einer kleinen Gemeinde rund 50 Kilometer südlich von München, kamen insgesamt 1600 Pfadfinder zusammen, um gemeinsam die nächsten zehn Tage zu verbringen. Auch einige internationale Gruppen nahmen den langen Weg nach Bayern auf sich. Und unser Bezirk war natürlich auch mit den Stämmen Balingen, Rottweil, Schramberg und Tuttlingen mit dabei.

Unter dem Motto „Eat – Scout – Sleep – Repeat“ konnten wir bei vielen verschiedenen Projekten unser Können beweisen. Der Kreativität waren hierbei keine Grenzen gesetzt. Von Kochen über offenem Feuer bis hin zu Lagerbauten, Interviews und Filmproduktionen war alles dabei. Wiederum andere Bastelten und Malten große Kunst oder organisierten eine kleine Demonstration in der Münchener Innenstadt.

Es gab sogar einen eigenen Radiosender, der rund um die Uhr über anstehende Programmpunkte berichtete und die Teilnehmer mit der passenden Musik versorgte. Für gute Musik war auch bei der traditionellen Zahnputzparty gesorgt. In einer Polonaise zogen die Jüngsten jeden Abend zähneputzend über den gesamten Zeltplatz bis zum Waschhaus.

Währenddessen konnten die anderen Altersstufen in Großzelten abends bei Partys, Karaoke, Casino und vielem mehr neue Kontakte knüpfen. Neben gemeinsamen Abenden am Lagerfeuer, besuchten einige sogar eine Sternwarte, von welcher man Planeten, Milchstraße und Satelliten beobachten konnte.

Für die Älteren gab es eine Lagerkneipe, welche auch von einigen aus unserem Bezirk mitorganisiert wurde. Mitteilung. Bei über 30 Grad durfte natürlich auch ein Ausflug an den Starnberger See nicht fehlen oder zur Isar nicht fehlen um sich auch einmal abzukühlen.

Als Fazit war es für uns alle eine sehr anstrengede, aber auch sehr schöne Zeit zusammen.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.